Saisonrückblick TTC 3 2021/2022

geschrieben von

Saisonrückblick TTC 3 2021/22

Die dritte Mannschaft ging fast schon gewohnt optimistisch in die bekannte Bezirksligasaison. Mittlerweile spielt man schon seit ein paar Jahren mehr oder weniger in der Aufstellung und wusste um seine große Stärke in einer sehr ausgeglichenen Liga. Das Mannschaftsgefüge ohne einen klaren Spitzenspieler und eine Teamchemie die ihresgleichen sucht, machte man sich zu Nutze, um wieder oben anzugreifen. Noch dazu war es ein Segen, dass Harald wieder aktiv am Tischtennis teilnimmt. Er fügte sich bestens in die Mannschaft ein und auch sportlich gab es nur wenig zu bemängeln. Er sorgte zusammen mit Thorsten für die beste Einzelbilanz und spielte mit Johannes noch dazu ein 8:1 im Doppel.

Man begann die Runde mit zwei Unentschieden gegen Pfullingen und Betzingen 2, bei denen man sich insgeheim schon mehr ausgerechnet hatte. Dafür folgten im Anschluss 3 Siege, bevor man sich in Weilheim beim Spitzenspiel nach schlechtem Start (1:5) die erste Niederlage einhandelte. Das restliche Jahr 2021 blieb man ohne Punktverlust und blieb auf Schlagdistanz zu den 4 Kontrahenten Burladingen, Weilheim, Grosselfingen und Mittelstadt.

Als feststand, dass nur die Vorrunde ausgetragen wird, hatten wir alles selber in der Hand. Mit zwei Siegen gegen Burladingen und Mittelstadt hätte uns niemand am ersten Platz hindern können. Doch ausgerechnet gegen die starken Burladinger konnte man dann in der Trigema Halle nicht in Stammbesetzung antreten, um sich ein ebenbürtiges Duell zu liefern. Verdientermaßen gewann die spielerisch bessere Mannschaft von der schwäbischen Alb mit 9:1 und man musste sich damit abfinden, keinen der oberen 3 Ränge zu belegen.

Sinnbildlich für die tolle Moral der Mannschaft, in der es unheimlich viel Spaß macht zu spielen, war dann der letzte Spieltag. Ohne Chance auf den Relegationsplatz spielte man in Mittelstadt, bis dato Tabellenführer, wahrscheinlich das beste Saisonspiel und holte zum Abschluss einen nie wirklich gefährdeten 9:4 Erfolg.

In einem extrem engen Rennen um die vorderen Plätze, bei dem Burladingen nur wegen einem mehr gewonnenen Spiel den 1.Platz vor Weilheim belegt, kann man mit 18:6 Punkten sehr zufrieden sein.

Gelesen 400 mal