Beim 9:5 Erfolg gegen Belsen legten die Doppel wieder den Grundstein für den Sieg.

Alle drei Doppel konnte man gewinnen, wobei Miller.D/Lorch Nervenstäke im 5.Satz bewiesen, nachdem sie 3:7 im Rückstand waren und noch 14:12 gewinnen konnten. Miller.T/Pfeffer gelang eine Überraschung als sie im 5.Satz gegen Gellermann/Schäfer gewannen und die Ergenzinger 3:0 in Führung brachten.

Danach teile man sich die Punkte an jedem Paarkreuz, sodass es 6:3 stand für Ergenzingen.

Jedoch musste man dann am vorderen Paarkreuz beide Spiele abgeben, durch stark aufspielende Belsener.

Anschließend stellen Christopher, Silvia und Tobias ihre starke Form unter Beweis indem sie alle ihre Spiele durch gute Leistungen gewannen und somit den 9:5 Erfolg sicherstellten. Markus Spiel, das er schon gewonnen hatte, kam leider nicht mehr in die Wertung.

Somit konnte man zwei weitere wichtige Punkte sammeln in der doch sehr ausgeglichenen Liga und sich erst mal etwas absetzten von den unteren Plätzen.

Nächste Woche geht es dann gegen den vermeintlichen Aufstiegsfavoriten Tübingen weiter, wo man sich schwer tun wird, aber alles geben wird.

Einen sehr guten Saisoneinstand konnte die Vierte beim 9:3 Sieg gegen den TTC Bad Imnau feiern. Da man leider in der ganzen Vorrunde auf Winfried Weipert verzichten muss war klar das der Blick erstmals nach hinten zu richten ist und jeder Punkt wichtig ist. Umso erfreulicher das der Auftakt so gut gelang.

Mit ein Hauptgrund waren die Doppel, die alle überzeugten. Günter/Silvia, Daniel/Christopher und Tobias/Rainer gaben insgesamt nur 2 Sätze ab und erspielten ein 3:0. Als dann noch Günter und Daniel auf 5:0 erhöhten war der entscheidende Vorsprung da. Christopher und Rainer holten noch die Punkte zum 7:2 Zwischenstand.

Die Niederlage von Günter fiel nicht weiter ins Gewicht. Der gut aufspielende Daniel und Silvia machten den Sack zum 9:3 zu. So kann es gerne weitegehen.